Mittwoch, 5. März 2014

Zurück nach Hollyhill - Alexandra Pilz


Verlag: Heyne fliegt
Autorin: Alexandra Pilz
Autorin bei FB

Über die Autorin:
Alexandra Pilz hat am gleichen Tag Geburtstag wie Jane Austen. Die Journalistin liebt England, hat eine Schwäche für komplizierte Liebesgeschichten, lebt mit Mann und Katze in München und träumt von einem Cottage in Cornwall. Ihr Debütroman "Zurück nach Hollyhill" war ein großer, von Publikum und Presse gefeierter Erfolg

Zum Inhalt:
Die 17-jährige Emily bekommt am Tag ihres Abschlusses von ihrer Großmutter einen Brief überreicht, der von ihrer verstorbenen Mutter stammt. Doch die Worte die sie liest, verwirren sie:
"Ich bitte dich, nach Hollyhill zu reisen, in das Dorf in Dartmoor, das einmal meine Heimat war, und es ist wichtig für mich, dass du um meine Herkunft weißt."
Kurzerhand steigt Emily ins Flugzeug und landet ganz allein im englischen Dartmoor. Es regnet und sie hat keine Ahnung wie sie das Dorf finden soll, als Hilfe in Form eines unglaublich gutaussehenden Jungen namens Matt vorbeikommt und ein unglaubliches Abenteuer seinen Lauf nimmt.

Meine Meinung:
Ich war von der ersten Seite an gefesselt von der Geschichte. Ein toller, sehr fesselnder Schreibstil. Starke, gut ausgearbeitete Charaktere und eine wundervolle Geschichte machen dieses Buch zu einem wahren Lesegenuß. Emily ist toll, sie fackelt nicht lange, sondern geht den Dingen auf den Grund. Dabei ist sie unglaublich schlagfertig und clever und lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Sie stellt sich den Dingen auch wenn sie manchmal in ihrem Innern Angst dabei verspürt. Was sie in Dortmoor vorfindet hätte sie sich ihn ihren künsten Träumen nicht ausmalen können. Matt hingegen ist ein Traumtyp. Er ist geheimnisvoll und sieht auch noch unverschämt gut aus und er geht Emily gehörig auf die Nerven. Erst ist er ihr Retter in der Not, dann wiederum mutiert er zum Ekel. Doch der soll sie mal kennenlernen. Besonders gelungen fand ich auch die Bewohner von Hollyhill, jeder ist auf seine Art liebenswert und doch scheint jeder sein eigenes Geheimnis zu haben. Ganz entzückend fand ich Joe, der Modeexperte schlechthin. Die Wortgefechte die er sich mit Matt liefert, haben mich so zum Lachen gebracht, großartig. Es hat unglaublich viel Freude gemacht, mit Emily diesen zauberhaften Ort samt seinen Bewohnern zu erkunden. Aber es sind doch noch eine Dinge ungeklärt, so daß ich Band 2 regelrecht entgegenfiebere. Alexandra Pilz hat eine wundervolle Welt geschaffen und uns damit eine spannende und ideenreiche Geschichte mit einer tollen Atmosphäre geschenkt.

Cover:
Ein wunderschönes Cover, ein richtiger Eyecatcher. Bunt, verspielt und etwas geheimnisvoll, genauso wie sein Inhalt

Fazit:
Eingetaucht in eine magische Welt, voll wunderbarer Dinge und starken Charakteren, fiel es mir schwer diesen Ort wieder zu verlassen. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die gerne etwas Magie in ihrem Leben haben. Ein erstklassiger Debütroman.

5/5 Sterne

Kommentare:

  1. Huhu!
    Tolle Rezi! *-*
    Habe deinen Blog gerade entdeckt und bin dir gleich gefolgt...^^
    LG Lena von
    www.lenasbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen