Dienstag, 1. August 2017

50 Jahre Carlsen Comics - Marsupilami - Two in One - Tumult in Palumbien/Panda in Panik - André Franquin/ Batem / Greg


  • Taschenbuch: 96 Seiten (28. März 2017)
  • Euro: 9,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3551714145
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Verlag: Carlsen
kaufen könnt ihr den Comic HIER
Autor: André Franquin, Batem, Greg
Übersetzer: Marcel Le Comte

Über den Autor:
André Franquin ist neben Hergé der wichtigste stilprägende Comic-Zeichner Europas. Franquin wurde 1924 in Brüssel geboren. Nachdem er zuvor die Académie St.-Luc besucht hatte, begann er im Alter von 23 Jahren die Titelseite für das belgische Magazin "Spirou" zu zeichnen. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Der Jubiläumsband versammelt zwei Alben des Marsupilami zum günstigen Preis. Der humoristische Comic um das Wundertier aus dem Dschungel Palumbiens gehört zu den Bestsellern von Carlsen Comics. Dies ist die Chance, in die Serie heinzuschnuppern. Große Funnyklassiker - kleiner Preis.
Diese Ausgabe enthält die Originalbände 1 und 2 der Reihe.

Meine Meinung:
Ich habe mich gefreut, wie ein kleines Kind, endlich mal wieder einen Marsupilami-Comic in den Händen zu halten. Das Maruspilami ist einfach nur toll und sehr clever. In Band 1 erfahren wir dann auch gleich sehr viel über den gewitzten Dschungelbewohner. Er liebt beispielsweise Piranhas, eine seiner Leibspeisen. Dann sind ihm auch noch die Chahutas hinter ihm her, die ihn widerum verspeisen wollen. Der Großwildjäger, gleichzeitig sein Erzfeind, Mr. Bring M. Backalive (ist dieser Namen nicht großartig) ist ihm, wie immer erfolglos, auf dem Fersen. Das Marsupilami hat auch Familie, die ihm in Sachen Cleverness in nichts nachstehen. Es macht einen großen Spaß, diese Abenteuer im Dschungel Palumbiens zu erleben. In Band 2 überschlagen sich die irre witzigen Einfälle ebenfalls. Ein bekanntes Zeichen auf dem Flugzeugheck erinnert an sehr dunkle Zeiten. Chinesen buchen für den Panda eine Flugreise. Die Situationskomik ist große Klasse und unser Marsupilami hat mit dem kleinen Panda alle Hände voll zu tun. Irrsinnig witzig, finde ich auch die vielen Flüche der Eingeborenen, wenn mal wieder alles schief läuft.

Cover:
Tolle Farben und das Wundertier aus dem Dschungel präsentiert sich selbst.

Fazit:
Ich wurde in meine Kindheit zurückversetzt und habe wieder einmal Tränen gelacht. Marsupilami ist einfach nur großartig!

5/5 Sterne

Herz an, Kopf aus (Destination Love, Band 1) - Jo Watson


  • Taschenbuch: 320 Seiten (28. Juni 2017)
  • Euro: 10,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3736304215
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

Verlag: Lyx (Bastei Lübbe)
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Jo Watson
Übersetzer: Barbara Först/Hannah Brosch

Über die Autorin:
Jo Watson schreibt romantische Komödien - und das sehr erfolgreich. 2014 hat sie für ihren Debütroman Kopf aus, Herz an den Watty-Award gewonnen, den Leserpreis, den Millionen von Wattpad-Usern jedes Jahr per Abstimmung vergeben. Sie lebt mit ihrem Mann in Südafrika. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen! Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören....

Meine Meinung:
Lilly fand ich von Anfang an klasse. Sie war sofort sympathisch und man konnte sich super in sie hineinversetzen. Ihren miesen "Verlobten" kann man großartig mit ihr zusammen hassen. Auch wenn der Anfang für Lilly recht dramatisch und schrecklich beginnt (wird sie doch am Tag ihrer Hochzeit von diesem Fiesling feige stehen gelassen), hat das Ganze auch eine schrecklich lustige Situationskomik. Völlig kopflos und nicht Herr ihrer kompletten Sinne, rennt sie zum Flughafen und tritt die Hochzeitsreise eben alleine an. Auch wenn sie mir hier sehr leid tat, war es doch unheimlich komisch, was ihr alles passiert, bis sie endlich im Flieger sitzt. Und auch da gehen die Peinlichkeiten weiter. Sie trifft auf Damien und dieser ist natürlich hier der geheimnisvolle Fremde. Er ist sehr charismatisch und er wirkt sehr anziehend. Lilly, die eh nichts zu verlieren hat, wird immer mutiger und lässt locker und erlebt damit eine unvergessliche Zeit, die ihr Leben total auf dem Kopf stellt. Die Charaktere sind toll beschrieben und sehr facettenreich. Das Setting ist einfach nur traumhaft und die Geschichte ging mir so richtig ans Herz. Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt den Leser nicht mehr los. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die absolut perfekte Urlaubslektüre.

Cover:
Die Farben des Covers sind großartig und es macht direkt neugierig auf die Geschichte.

Fazit:
Ich habe Tränen gelacht, eine tolle Geschichte mit großartigen Charakteren, die mich auf eine unvergessliche Reise mitgenommen haben.

5/5 Sterne

Montag, 31. Juli 2017

Ambers magischer Augenblick - Crystal Cestari


  • Broschiert: 368 Seiten (27. Juli 2017)
  • Euro: 12,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3733502379
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Verlag: Fischer Taschenbuch
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Crystal Cestari
Übersetzer (aus dem Amerikanischen): Maren Illinger

Über die Autorin:
Crystal Cestari lebt mit ihrer Tochter in der Nähe von Chicago. Sie hat einen Master in Kommunikationswissenschaften und schreibt alle ihre Geschichten per Hand. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Die siebzehnjährige Amber hat ein besonderes magisches Talent. Sie kann die wahre Liebe in den Augen ihres Gegenübers sehen! Sie braucht nur ein paar Sekunden, schon erkennt sie, wer füreinander bestimmt ist - und wer nicht. Deswegen weiß sie, dass sie sich auf gar keinen Fall in Charlie Blitzman verlieben darf. Charlie hat zwar wunderschöne waldgrüne Augen, aber lebt quasi in einer anderen Stratosphäre; viel zu gutaussehend! Vor allem aber: für eine Andere bestimmt. Doch warum grinst er sie immer so süß an? Nicht verlieben, Amber, nicht verlieben!! zu spät..

Meine Meinung:
Amber ist ein tolles Mädchen. Lustig, zufrieden mit sich und der Welt, immer hilfsbereit und eine tolle Freundin. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Auch ihre beste Freundin ist wunderbar dargestellt und es macht großen Spaß, die beiden durch ihren Alltag zu begleiten. Charlie ist etwas geheimnisvoll und man kann ihn am Anfang der Geschichte schlecht einschätzen. Aber er taut immer weiter auf und ich finde, er ist ein ganz wunderbarer Charakter. Mutig und abenteuerlustig und ganz fasziniert von der magischen Welt. Diese wiederum ist hier ganz wundervoll mit der realen Welt verbunden und die Situationskomik ist sehr gekonnt eingesetzt. Die Wortgefechte, die sich die drei liefern, sind einfach nur irre witzig. Es macht einen riesen Spaß mit Amber und ihren Freunden so manchem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Die magischen Wesen sind klasse und so echt beschrieben, dass man ihnen einfach alles abnimmt. Die Bösen kann man wunderbar verachten und mit den Guten eine Menge Spaß haben. Ich habe total mitgefiebert und die Spannung hält sich bis zum Schluss. Ich hoffe, dass noch viele weitere Abenteuer von Amber folgen werden.

Cover:
Verspielte Faben und Elemente, die total neugierig auf die Geschichte machen.

Fazit:
Eine wunderschöne magische Geschichte, dich mich total in ihren Bann gezogen hat.

5/5 Sterne

Toskana - Eine kulinarische Liebeserklärung - Csaba dalla Zorza


  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten (23. September 2016)
  • Euro: 39,95
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3766722348

Verlag: Callwey
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autorin: Csaba dalla Zorza

Zum Inhalt: Klappentext
Eine kulinarische Liebeserklärung!
Eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen Italiens hebt ihren Familienschatz: Csaba dalla Zorza vereint großartige, seit Jahrzehnten überlieferte Rezepte in toskanischer Tradition mit einfacher, zeitgemäßer und gesunder Zubereitung. Altbewährte, authentische Gerichte werden neu interpretiert und mit ihrem ganz eigenen Charme versehen. Dazu gehören Antipasti und Suppen, Pasta und Gnocchi, Gericht mit Fleisch und Fisch sowie typische Desserts. Zahlreiche persönliche Geschichten rund um Florenz und opulente Fotografie vermitteln das traditionelle toskanische Lebensgefühl.

Meine Meinung:
In der Einleitung erzählt die Autorin über ihr Leben in der Toskana. Das Glück des Landlebens mit ihr Familie. Es startet dann mit dem Kapitel "Eine Speisekammer ausstatten". Hier wird erklärt, was alles in eine gut eingerichtete Speisekammer gehört und wie man viele Dinge auch selbst machen kann, wie z.B.  geschälte Tomaten. Es folgen eine wahre Fülle von großartigen Rezepten. Sei es Salvia Fritta und Pane, Olio E Pomodoro als Antipasti, über Tagliatelle Al Ragú Di Cinghiale, Crema di Cannelilini E Funghi Porcini, Tagliata di Chianina al Rosmarino über Crostata di Marscarpone E Fragole als superleckere Nachspeise. Keine Angst, die Rezepte sind alle gut verständlich dargestellt und wunderbar untermalt mit großartigen Bilder von Stefano Scatá. Die Zutaten sind überall leicht zu bekommen und wenn man auf Frische und Qualität Wert legt werden die Gerichte umso leckerer gelingen. Mein bisheriger Favorit ist das Gericht Topini Olio Salvia. Dahinter versteckt sich nichts anderes als selbstgemachte Gnocchis mit frischem Salbei. Ein wahrhaft göttliches Gericht, über das sich selbst die Kids mit großem Appetit hergemacht haben. Einfach in der Zubereitung und eine wahre Geschmacksexplosion im Mund. Man kann sich gar nicht entscheiden, was man als nächsten nachkochen soll.

Cover:
Das Cover hat einen tollen Einband der sich ganz toll in der Hand anfühlt und die Farben sind eher schlicht, gehalten, was sehr elegant rüberkommt.

Fazit:
Ein Meisterwerk der toskanischen Küche, danke an die Autorin, dass sie ihre wunderbaren Familienrezepte mit uns teilt.

5/5 Sterne

Donnerstag, 27. Juli 2017

AC/DC - Maximum Rock´N´Roll - Murray Engleheart


  • Broschiert: 624 Seiten (13. Juni 2017)
  • Euro: 16,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3453677227

Verlag: Heyne Hardcore
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Murray Engleheart/Arnaud Durieux,
Übersetzer: Kirsten Borchardt, Stefan Rohmig

Über den Autor:
Murray Engleheart ist angesehener Musik-Journalist und bekannter AC/DC-Spezialist. Mit über 25 Jahren Berufserfahrung, Radio- und Fernsehauftritten und internationalen Publikationen berichtete der Australier exklusiv über die Größen des Rock (Bob Dylan, Keith Richards, Dee Dee Ramone, Jimmy Page, John Lee Hooker, Joe Strummer). Er führte zahlreiche Interviews mit den Band-Mitgliedern von AC/DC. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
In Maximum Rock´n´Roll erzählen Murray Engleheart und Arnaud Durieux, beide Journalisten und Intimfreunde der Band, umfassend die Geschichte von Australiens Rockexport Nummer eins. Authentisch und ungeschönt dokumentieren sie den Aufstieg der fünf knallharten Jungs aus Sydney, den auch der tragische Tod von Sänger Bon Scott 1980 nicht aufhalten konnte. Neben unveröffentlichtem Bildmaterial und Dokumenten aus Durieuxs legendärem Bandarchiv sowie über 60 exklusiven Interviews mit Bandmitgliedern, Freunden und Kollegen werteten die Autoren mehr als 5000 Artikel und 700 TV- und Radiointerviews aus. Maximum Rock´n´Roll ist ein fantastischer Trip durch das Leben einer echten Rock´n´Roll Band - mit allen Höhen und Tiefen, Exzessen, Tragödien und viel lauter Musik.

Meine Meinung:
Die Australier rund um Gitarrist Angus Young sind seit über 40 Jahren im Geschäft und AC/DC gilt als eine der erfolgreichsten Bands der Welt. Diese Biographie erzählt ihren Werdegang äußerst detailliert. Seien es Projekte, die die Bandmitglieder vor der Gründung von AC/DC verfolgt haben, bis zur heutigen Zeit. Ich hatte das Glück in Teenie-Zeiten die Band ein paar Mal schon live sehen zu können. Denn die letzte Tour mußten sie mit Sänger Axl Rose fortführen. (Hätte ich hier Tickets gehabt, hätte ich mich immens geärgert). Sobald man diese Biographie anfängt zu lesen merkt man sehr schnell, dass die beiden Journalisten riesengroße Fans der Band sind. Was der Objektivität ein bißchen die Glaubwürdigkeit nimmt. Die Band wird in den Himmel gelobt und nur das Positive erwähnt. Was ich gar nicht so schlimm finde, da ich von von ihnen bin. Wiederum ist diese Ausgabe sehr informativ und man bekommt eine Menge Insiderdetails, von denen man sonst nichts erfährt. Sehr flüssig geschrieben und untermalt mit tollen Fotos. Die Gestaltung des Buches finde ich sehr gelungen und es macht großen Spaß sich hier "durchzuwühlen"

Cover:
Tolle, dunkle Farben und fällt sofort ins Auge.

Fazit:
Ein umfassendes Werk einer der größten Hardock-Bands der Welt.

4/5 Sterne

Astrid Lindgren - Ihr Leben - Jens Andersen


  • Broschiert: 448 Seiten (13. März 2017)
  • Euro: 26,99
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3570553527

Verlag: Penguin
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Jens Andersen
Übersetzer: Ulrich Sonnenberg

Über den Autor:
Jens Andersen, geboren 1955, hat sein Studium der Nordistik an der Universität von Kopenhagen mit einer Promotion abgeschlossen, arbeitete viele Jahre als Literaturkritiker für große dänische Zeitungen und lebt nun als Schriftsteller in Kopenhagen. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Vor  siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten - und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biografie "ihr Werk und Leben erschreckend neu" (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweite Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung - Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

Meine Meinung:
Dem Autor ist es hier ganz großartig gelungen, ein sehr umfassendes Protrait einer Autorin zu zeichnen, die uns so viel hinterlassen hat. Es beschäftigt sich ausführlich mit dem Ende von Lindgrens Kindheit, ihrer frühen Schwangerschaft und den Konflikten mit dem Vater von ihrem Sohn. Dieser wächst zunächst bei einer Pflegefamilie auf, dann kommt er kurz zu anderen Pflegeeltern, dann zu ihren Eltern bis er bei ihr und ihrem ihrem neuen Mann einzieht. Das schlechte Gewissen, das sie gegenüber ihrem Sohn deswegen hat, prägt ihren weiteren Lebensweg sehr. Der Autor versucht auch ihre Ehe mit Sture Lindgren intensiver zu beleuchten und darzustellen. Sie schreibt unzählige Kinderbücher und verbringt viel Zeit im Verlag. Bis die politische Komponente in ihrem Leben dazukommt. Sie legt sich mit Politikern wegen zu hoher Steuern an, Tierschutz und Massentierhaltung. Eine engagierte Frau, die keine Konflikt scheute. Eine sehr facettenreichen Persönlichkeit, mit Ängsten, Fehlern und Sorgen. Die Biographie ist in einer verständlichen, flüssigen Sprache geschrieben, die dem Leser viele Einblicke in das Leben und Wirken von Astrid Lindgren gibt. Hochinteressant zu lesen, wie ihr unkonventionelles Denken und ihrem nicht der damaligen Norm entsprechenden Lebensstil, ihren Lebensweg geprägt haben.

Cover:
Tolles Bild einer tollen Frau.

Fazit:
Eine starke Persönlichkeit und wunderbare Frau, danke, für die vielen wunderbaren Geschichten, die mich von meiner Kindheit an immer noch begleiten.

5/5 Sterne

Mittwoch, 26. Juli 2017

Paul McCartney - Philip Norman


  • Gebundene Ausgabe: 976 Seiten (2. Juni 2017)
  • Euro: 32,00
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3492058254

Verlag: Piper
kaufen könnt ihr das Buch HIER
Autor: Philip Norman
Übersetzer:  Conny Lösch

Über den Autor:
Philip Norman, Jahrgang 1943, war als Musikjournalist u.a. für die Sunday Times tätig. Sein erstes Buch, die Beatles-Biografie SHOUT!, war auf Anhieb ein Bestseller, weitere folgten. Er trat außerdem als Autor von Romanen und Theaterstücken in Erscheinung. Er lebt mit seiner Familie in London. (Quelle: Verlag)

Zum Inhalt: Klappentext
Ein halbes Jahrhundert Popgeschichte!
Fünf Grammys, elf Mal als Solokünstler in den deutschen Album-Top Ten und Autor von über eintausend Songs - Paul McCartneys Karriere ist in jeder Hinsicht von Superlativen geprägt. Nun schreibt der renommierte Rock-Biograf Philip Norman seine Geschichte auf - erstmals mit McCartneys Einverständnis und unter Einbezug von Freunden und Familie. So entsteht ein kenntnisreiches Portrait von Pauls oftmals nicht ganz einfachen Beziehung zu John Lennon, der tragischen Zeit nach der Auflösung der Beatles und des Kampfs zurück in den Pop-Olymp mit den Wings, der fast dazu geführt hätte, dass McCartney in Afrika ermordet worden wäre. Norman legt hier mit bisher unveröffentlichten Details und kritischen Erkenntnissen die umfassende Biografie einer der größten musikalischen Legenden unserer Zeit vor.

Meine Meinung:
Der Autor beschreibt den ehemaligen Beatle auf sehr eindrucksvolle Weise, was sehr angenehm zu lesen ist. Besonders spannend fand ich die Kapitel aus der Kindheit und einigen tragischen Ereignissen. So erfahren wir, wie es ein Liverpooler Junge geschafft hat, zusammen mit seinem Freund John Lennon eine der größten Rockbands unserer Zeit zu gründen. Es war sehr interessant zu lesen, wie er nach der Trennung der Beatles zusammen mit seiner Frau Linda die erfolgreiche Band Wings gründete. Der Autor beschreibt aber nicht nur den musikalischen Weg von Paul McCartney. Wir erfahren auch sehr viel Privates. Es gab wundervolle private Moment ebenso wie manche Schicksalsschläge. Man gewinnt viele Einblicke in die Welt seines Erfolges und der damit verbundenen Gefühle von ihm. Auch über die nicht so schöne mit Heather Mills und deren Beziehung zueinander wird der Leser informiert. Untermalt mit großartigen Fotos erfahren wir hier viel Persönliches. Ich kann diese Biographie jedem Fan nur ans Herz legen. Der Autor durfte hierzu Freunde und Verwandte befragen und das macht dieses Buch so echt.

Cover:
Mir gefällt besonders gut, dass das Cover in den Farben Schwarz/Weiß gehalten wurde. Das wirkt sehr edel und wird dem Buch absolut gerecht.

Fazit:
Der Autor hat es mit dieser Biographie geschafft, mit diesen ungewöhnlichen Menschen Paul McCartney, näher zu bringen.

4/5 Sterne